Nature doesn’t need people – people need nature

Nature would survive the extinction of the human being and go on just fine, but human culture, human beings, cannot survive without nature. 
Harrison Ford

 

 

 

home_yoga_divider

Ausbildungen

 

 

Ohrakupunktur nach Dr. Jan Seeber
Körperakupunktur Klinik Dänemark Prof. Boel

Mesotherapie – Dr. Britta Knoll, Deutsche Gesellschaft für Mesotherapie
Virginia Doran (New York)/ Face-Acupuncture for esthetic

Face-Lifting New York/ Prof. Rothschild

 

Naturkosmetik Ausbildung
Heilpflanzenausbildung

Aromatherapie bei Dr. Malte Hozzl (Provence)

Aromatherapie bei Prof. Wagner 

Fussdiagnositk Heinz Fries

Hydroxypathie Ausbildung (Sanacare)

In Ausbildung bei Dr Suzanne Robidoux, Toronto

 

Referenzen 


 

 

Abendakademie Mannheim

Dozentin (Paracelsus-Schule Tübingen)

Referentin Dr. Christian Neuburger

Referentin für Salutogenese in namhaften Firmen

 

Über Mich

 

Wir wissen oft instinktiv was uns gut tut und was nicht. Doch wenn wir uns zu sehr von äußeren Meinungen und Schönheitsidealen leiten lassen, verlieren wir den Zugang zu unserer Intuition. Unsere Vorfahren wussten noch dem Wissensschatz der Kräuter und Pflanzen. Die Pflanzenheilkunde als eines der ältesten und wichtigsten Heilverfahren der Menschheit findet ihre Wurzeln bereits in der Steinzeit. Schon als Kind faszinierte mich die Natur mit ihren vielen Blumen, Pflanzen und Kräutern.

Meine Mutter legte mir die Liebe zur Natur in die Wiege. Mein Großvater ging in den Wald und schnitt einen Zweig aus einem Haselnussstrauch, schritt über Wiesen und suchte Quellen.

Durch meine schulmedizinischen Kenntnisse habe ich gelernt wie wichtig und welch ein Meilenstein das Antibiotikum ist.

Auch die Pharmaindustrie hat Wichtiges geleistet, allgemein bekannt ist, dass viele der heute noch verwendeten Stoffe pflanzlicher Herkunft sind (Digitalis).

Die Naturheilkunde integriert Körper, Geist, Seele und Umfeld in ihre diagnostischen und therapeutischen Methoden. Jeder Patient wird in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen und behandelt. Die Naturheilkunde ist ein Teil der Schulmedizin.

home_yoga_divider

Als Sprachwissenschaftlerin habe ich mich schon früh mit der lateinischen Sprache befasst. Alte botanische Zeichnungen über Heilpflanzen, Kräuter und deren Anbau berührten mein Herz.

Durch einige Semester Medizin konnte ich mir ein Bild über die Funktionen und Regelkreise unseres Organismus machen.

home_yoga_divider

Ich freue mich auf Sie in meiner Praxis in Heppenheim (Ober-Laudenbach), an der schönen Bergstraße.

Sie erhalten in meiner Praxis für Naturheilverfahren & Ästhetik kompetente, effiziente Hilfe aus qualifizierter Hand.Im Patientengespräch erhalten Sie ausführliche Informationen zu den auf Ihre Symptomatik abgestimmten Therapieformen und detailliere Auskunft zu allen Fragen.

Ich freue mich auf Sie!

 

Wichtige Informationen zum Corona Virus

 

Liebe Patienten, im Rahmen der aktuellen Lage zum Corona Virus möchte ich wichtige Informationen teilen, die natürlich auch in meiner Heilpraktiker Praxis hoch relevant sind.

Behandllungsablauf

Ich werde Sie vor Beginn des Termins abfragen, ob COVID 19 Symptome vorhanden sind. Wenn Sie dies verneinen, kann evtl. die Behandlung erfolgen. Ich werde momentan nicht mehr alle Behandlungen durchführen.
Sicherzustellen ist auch, das kein Patient warten muss. Während des Gesprächs werden wir einen Mindestabstand von 2 Metern einhalten. Händedesinfektion, Flächendesinfektion und Mundschutz sind vorhanden. Falls ich bei der Behandlung den Mindestabstand nicht gewährleisten kann , bitte ich um Verständnis, das trotz, meiner Hygienemaßnahmen nicht gesprochen wird. Wenn es im Raum etwas kälter als gewohnt ist, so ist es ein Teil der Maßnahmen, nach der Behandlung erfolgt ausgiebiges lüften und alle Flächen, die in Kontakt mit Haut oder Kleidung gekommen sind werden mit Flächendesinfektion behandelt.
Ich bedanke mich für die Mitschrift dieser Absprache beim örtlichen Gesundheitsamt

Wie weit kann Naturheilkunde helfen

Die Naturheilkunde kann sich darauf konzentrieren, den gesunden Menschen zu beraten und ihm Empfehlungen für ein gutes Immunsystem zu geben.
Da der Coronavirus bereits bei Verdachtsfall meldepflichtig ist, tritt hier für den Heilpraktiker ein Therapieverbot in Kraft.
Einige Beiträge , die ich in meinem Seminaren vermittle, werden in nächster Zeit über Webinare angeboten.
Bitte informieren Sie sich auf meiner Seite „Semianre & Kurse“
Bis auf weiteres finden vor Ort keine Seminare und Kurse statt

Wichtige Informationen bezgl. Fernbehandlung

Eine Fernbehandlung liegt vor, wenn der Patient selbst oder für ihn ein Dritter demjenigen, der die Krankheit erkennen oder behandeln soll, Angaben über Krankheit (Symptome oder Befunde) übermittelt und der Therapeut, ohne den Kranken zuvor gesehen und die Möglichkeit von einer persönlichen Untersuchung gehabt zu haben, eine konkrete Diagnose stellt oder ihm einen individuellen Behandlungsvorschlag unterbreitet.

Es sind außergewöhnliche Zeiten, viele Patienten und viele meiner Kollegen und Kolleginnen fragen sich, ob sie noch Behandlungen durchführen können.
Einige Patienten wünschen Informationen, wie Sie ihr Immunsystem stärken können, möchten aber nicht die Praxis besuchen und fragen nach, ob Fernbehandlungen eine Alternative zum Praxisbesuche darstellen.

Ich habe eine medizinische Sorgfaltspflicht und diese kann ich bei Fernbehandlungen nicht einhalten. Ich will es auch gar nicht, der persönliche Kontakt ist zwingend notwendig, um eine genaue Befunderhebung, Beratung, Behandlung und Dokumentation zu gewährleisten. Wenn es aber um Gesundheitsprävention geht, oder um andere spannende Themen, kann dieses Wissen sehr wohl über Webinare angeboten werden…
In dringenden Notfällen entbindet mich die rechtliche Gesetzeslage. Dies gilt bei Unfällen oder anderen spontanen Unglücksfällen.

Der Übertragungsweg

Der Übertragungsweg erfolgt über Tröpfchen und Kontakt, beispielsweise über kontaminierte Hände. Er wird nicht über Luft übertragen. Daher stellt das Abstand halten eine sehr effektive und theoretisch einfache. Maßnahme dar, um sich zu schützen.

Verdachtsanalyse für eine Infektion

Es liegt ein begründeter Verdacht vor, wenn mindestens eine der beiden folgenden Situationen vorliegt:
Person hat akute Beschwerden der Atemwege (Husten, Schnupfen, Halskratzen) jeder Schwere oder unspezifische Allgemeinsymptome (z.B. Fieber) UND hatte Kontakt mit einer Person, die sich nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt hat.
Person hat akute Beschwerden der Atemwege (Husten, Schnupfen, Halskratzen) jeder Schwere UND hatte einen Aufenthalt in einem Risikogebieten innerhalb der letzten 14 Tage vor Erkrankungsbeginn.

Risikogebieten gemäß RKI v. 16.03.2020 Internationale Risikogebiete

Italien
Iran
In China (Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
In Frankreich: Region Grant Est (diese Region enthält. Elsass, Lothringen und Chamgagne-Ardenne)
In Österreich: Bundesland Tirol
In Spanien: Madrid
In USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York
Besonders betroffene Gebiete in Deutschland: Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

RKI Empfehlung
Regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife (20 Sekunden lang oder zweimal Happy Birthday singen und dabei mit Seife waschen.
Bei Husten oder Niesen folgende Hustenkette einhalten:
Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von einer anderen Person, oder wenden sich von ihr ab.
Niesen oder Husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch.Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen Sie es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Wird ein Taschentuch benutzt, sollte anschließend bei 60 Grad gewaschen werden.
Nach dem Naseputzen ,Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!!!
Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Niesen oder Husten die Armbeuge vor den Mund halten und ebenfalls sich dabei der anderen Person abwenden.

 

Für Heilpraktiker besteht nach Infektionsschutzgesetz ein Behandlungsverbot von Coronavirus Verdachtsfällen oder Erkrankten. Auch Heilpraktiker haben eine Meldepflicht bei Verdacht bzw. Todesfälle/ Erkrankung auf Corona Infektionen. Nach § 6 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 und § 7 Absatz 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes auf Infektionen mit dem erstmals im Dezember 2019 in Wuhan/Volksrepublik China aufgetretenen neuartigen Coronavirus (2019-nCoV)

Ich darf Sie also nicht in meiner Praxis empfangen. Ich arbeite in einer reinen Terminpraxis. Patienten die ohne telefonische Vorsprache und Terminvereinbarung in meine Praxis kommen werden grundsätzlich abgewiesen.
Auszug aus der RKI-Empfehlung
Bei Verdacht auf eine SARS-CoV-2 Infektion ist der betroffene Patient bis zur Einweisung in ein Krankenhaus bzw. stationären Aufnahme in einem separaten Raum, getrennt von anderen Patienten unterzubringen.
Personen, die unmittelbar Kontakt zum Patienten haben, sollen sich mit einem Schutzkiddel, Schutzbrille, Einweghandschuhen und einem geeigneten Atemschutz schützen.
Unmittelbar nach der Einweisung des Patienten soll dein Desinfekion der Kontaktflächen mit einem mindestens begrenzt viruziden Mittel erfolgen.
Die konkrete Umsetzung dieser Empfehlungen soll unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten unter Einbeziehung des Hygienefachpersonals und in Rücksprache mit dem zuständigen Gesundheisamt erfolgen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Tanja Anna Maria Parvin

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Telefon: 116117
Zudem hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration eine Hotline zum Thema eingerichtet: 0800-555 4 666
Das RKI hält Informationen in einer FAQ-Liste bereit, die regelmäßig aktualisiert wird: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html
Informationen, insbesondere zum Infektionsschutz, bietet die Infoseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Zur Lage in Hessen informiert das Hessische Ministerium für Soziales und Integration unter:
https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2

Hinweis: Bei allen Beiträgen zum Corona-Virus kann sich die Rechtslage stündlich ändern. Aus diesem Grund kann ich keine Gewähr dafür übernehmen, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Aufrufs noch aktuell und korrekt sind.